5-Elemente-Ernährung


Die “5-Elemente-Küche” ist die westliche Umsetzung der traditionell chinesischen Ernährungslehre, einem philosophisch energetischen Modell und einer Tradition voller Weisheit. Diese alte Lehre wird in China seit Jahrtausenden praktiziert und etabliert sich seit Mitte des 20. Jahrhunderts immer mehr in Europa. Das von namhaften MedizinerInnen und PhilosophInnen in Tausenden von Jahren entwickelte Analogiesystem verbindet verschiedene Bereiche des Seins:

Jahreszeiten, Geschmack, Farben, Wahrnehmungsorgane, innere Organe, Gewebestrukturen sowie emotionale und geistige Zustände.

Es basiert auf Erfahrungswerten, die sowohl durch Beobachtungen in der Natur und im Kosmos als auch im menschlichen Körper gewonnen wurden.

Die Beschäftigung mit dieser Art des Kochens und Genießens lädt Sie dazu ein, sich und Ihre Bedürfnisse immer mehr kennen zu lernen und wahr zu nehmen. Sie können diese Küche ohne Dogma, und sogar ohne daran zu glauben, aussprobieren und auf jedes Gericht dieser Welt übertragen. “Die 5-Elemente-Ernährung ist zeitgemäß, typgerecht und lecker! (Sooni Kind)” Sie ist individuell auf die Genuss-, Ernährungs- und Lebensgewohnheiten des Menschen ausgerichtet und presst nicht in Schubladen oder starre Diätkonzepte. Dafür sind keine exotischen Lebensmittel notwendig. Es reicht, sich mit saisonalen, regionalen, frischen und qualitativ hochwertigen Zutaten zu ernähren. Doch die Schätze der makrobiotischen Küche wie Shoyu, Tamari, Miso, Tahin, Umeboshi, Ume Su, Genmai Su, Tahin und Algen können die Bekömmlichkeit und Heilwirkung von Speisen erhöhen.

“Die hinter diesem Konzept stehende Auffassung von der Lebensenergie Qi, die sich in unterschiedlichen Formen zeigen kann, ist keine esoterische Geheimwissenschaft. Sie ist ein wissenschaftlich fundiertes Konzept auf dem Niveau westlicher Quantenphysik. So besteht das chinesische Schriftzeichen für Qi aus den Symbolen Reis und Dampf. Qi kann sich entweder als materiell verdichtete Form, dem Yin, oder als verfeinerte Form, dem Yang, zeigen. Das entspricht dem Konzept der Quantenphysik von Welle und Teilchen. Aus dem jeweils unterschiedlichen Zusammenspiel von Yin und Yang entsteht das Qi einer jeden Wandlungsphase. (Sooni Kind)”

Die 5 Wandlungsphasen oder Elemente “Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser” sind immer in Bewegung und nicht statisch. Ihr Ablauf ist dynamisch und wird von uns Menschen zyklisch erlebt. Diesen Zyklus finden wir am Anschaulichsten in der Natur mit ihren Jahreszeiten wieder. Der Kreislauf des Lebens mit seinem Werden und Vergehen ist ständigen Veränderungen unterworfen. Die ausgleichende “Kraft der Mitte” in der Natur und im Menschen, die Wandlungsphase “Erde”, gibt dem stetigen Wandlungs- und Wachstumsprozeß eine harmonisierende Orientierung und eine spielerische Stabilität. Die Jahreszeit des Elementes “Erde” ist der Spätsommer, die Erntezeit. So wie in der Natur die Jahreszeiten aufeinander folgen und der Wechsel durch die “Erde” stabil gehalten wird, möchte auch unser menschlicher Organismus in der rhythmischen Abfolge der 5 Elemente durch die “Kraft der Mitte” im Gleichgewicht gehalten werden. Ist ein Element gestört, entsteht eine Disbalance oder auch Krankheit im Menschen, die sich vielfältig äußern kann. Hier könnte eine 5-Elemente-Ernährungsberatung begleitend zur ärztlichen Behandlung einen ganzheitlichen Weg zu mehr Harmonie aufzeigen.

Bildquelle: Amina Ch. Karge (HOLZ: Frühling, Kreativität, sauer & grün)

 

Ressourcen

  • Beratung
  • Vorträge
  • Kochkurse